Bisamberg 2.04.2016

Von Stammersdorf über den Bisamberg nach Hagenbrunn

Um 9 Uhr 30 fanden sich 21 Naturfreundinnen und Freunde in der Endstelle der Straßenbahnlinie 31 In Stammersdorf ein, um bei schönem angenehmen Frühlingswetter (12° leichter kühler Wind) an der Wanderung auf den Bisamberg teilzunehmen.

Ein kurzes Stück durch Stammersdorf gingen wir zunächst zum Weg "In den Gabprissen" und diesen entlang durch die Weingärten leicht berauf bis zum Beginn der "Senderstraße". Über diese führte uns weiterer Weg bergauf bis zum "Magdalenenhof" und weiter in den "Bisamberger Wald" (Bleier Wald). Am Beginn des Waldes machten wir eine kurze Trinkpause und setzten dannach den Weg Richtung "Gamshöhe" fort. Beim geschlossenen Wirtshaus angekommen, änderten wir unser Wanderrichtung um am Weg 07 unser Mittagspausenziel "Hagenbrunn" zu erreichen. Der gemütliche Weg führte uns über eine grössere Lichtung, mit etwas Ackerbau und schöner Fernsicht ins "Weinviertel", ins Zentrum von Hagenbrunn, wo wir beim Heurigen "Wannemacher" unsere angemeldete Mittagspause machten. Das Essen (vom Buffet) und die Getränke (auch Wein) schmeckten hervorragend. Nach der Pause gingen wir Richtung "Stammersdorf" zurück. Zunächst parallel zur ""Stammersdorferstraße", dann am Waldrand (Herrnholz)schon wieder auf Wiener Stadtgebiet am "Mitterhaidenweg, vorbei am "Alter Pulverturm" und über die "Luckenholzgasse" bergab bis zum "Freiheitsplatz". Ein Teil der Gruppe lies den Wandertag beim Heurigen "Helm" mit einem guten Glas Wein ausklingen, bevor auch sie mit der Staßenbahnlinie 31 die Heimfahrt antraten.

Am Weg "In den Gabrissen"
Weitere Informationen

Kontakt

ANZEIGE
Angebotssuche