Mostalm 10.05.2016

Jägerwald - Mostalm - Sophienalpe - Rieglerhütte - Jägerwaldsiedlung

Am Treffpunktort U4 Endstelle Bahnhof "Hütteldorf" fanden sich pünktlich um 9 Uhr 30  27 Naturfreunde-Wanderinnen und Wanderer trotz der Renovierungssperre der U4 ein, um an der Wanderung zur "Mostalm" teilzunehmen. Mit der Buslinie 52A fuhren wir zunächst zu unserem Wanderausgangspunkt am Ende der "Knödelhüttenstraße" zum Eingang in den "Jägerwald". Hier gesellte sich noch ein Naturfreund zu unserer Gruppe. Gemütlich ging es nun durch den Wald vorbei an den "Laudongräbern" Richtung "Grüner Jäger" (den Gasthof gibt es leider nicht mehr [abgerissen]). Nach einer kurzen Trinkpause setzten wir unsere Wanderung am Forstweg im "Kasgraben" vorbei am "Wald der Ewigkeit" immer leicht bergauf bis zur "Franz Karl Fernsicht" fort. Hier wechselten wir die Wanderrichtung um kurz danach unser eigentliches Wanderziel den Gasthof "Mostalm" zur Mittagspause zu erreichen. Wie immer, wenn wir hier herkamen, bekamen wir rasch unsere Getränke und das gute Essen (Hausmanskost). Gestärkt gingen wir nach der Pause Richtung "Sophienalpe" um von dort bergab zur "Rieglerhütte" zu gelangen. Durch das "Haltertal" (Pekehrtystraße) immer leicht bergab strebten wir zügig unserem Wanderendpunkt der Busstation der Buslinie 52A beim Gasthof "Ochsenkopf"entgegen. Mit dem Wetter hatten wir wieder Glück, denn bei angenehmer Temperatur konnten wir trotz Ankündigung der Wetterfrösche (Gewitterregen am Nachmittag möglich), den Wandertag trocken beenden und mit dem Bus zum Bahnhof "Hütteldorf" gelangen. Einige fuhren etwas später mit dem Bus, denn sie schlossen noch mit ein paar Köstlichkeiten und guten Getränken den Wandertag im Gasthof "Ochsenkopf" ab.

Bei der Mostalm
Weitere Informationen

Kontakt

ANZEIGE
Angebotssuche