Wanderwoche Wagrain 2016

 

Wanderwoche in Wagrain von 11.9 - 17.9.2016

 

 18 wanderfreudige Naturfreundinnen und Freunde nahmen an der Herbstwanderwoche teil.

 Die gesamte Woche hatten wir mit dem Wetter besonderes Glück, denn jeden Tag hatten wir nur Sonnenschein und Sommertemperaturen. Wir teilten uns in zwei Gruppen, Konditionsstärkere für längere und etwas Schwächere für kürzere Wanderungen, auf. Am ersten Tag führen wir gemeinsm mit der "Grafenbergbahn" bergwärts. Die stärkere Gruppe wanderte um den "Sonntagskogel" zur "Maurachalm"(1620m), die andere nach einer kleinen Runde unterhalb der "Sonntagskogel" zur "Hachaualm" (1640m). Dannach ging es bergab bis zum Gasthaus "Krapfenbauer", wo wir uns wieder vereinten und die berühmten Bauernkrapfen genossen, um gestärkt schließlich weiter bergab bis zu unserem Quartier "Sporthotel Wagrain" zu wandern. Am nächsten Tag fuhr die eine Gruppe vom "Kirchboden" mit der "Flying Mozartbahn" bis zur Mittelstation, die Andere wanderte bergwärts dort hin, um am Forstweg gemütlich zur "Edelweißalm" (1200m) zu gelangen. Nach der Mittagspause mit gutem Essen und hervorragenden Almgetränken sowie einer kurzen Besichtigung der beiden musealen Bergbauernhöfe  und der Beobachtung einer "Schaubäckerei" in einem alten Holzbackofen ging es bergab wieder zurück zu unserem Quartier. Am dritten Tag wanderten beide Gruppen zum "Jägersee" (1099m). Die eine von "Kleinarl" (1007m) bis zum Gasthof "Jägersee" und eine Runde um den See und wieder zurück. Die Andere auf einen längeren Weg nach Bergfahrt mit der Gondelbahn vom "Grafenberg" (1707m) zum See und zurück mit dem Bus. Der vierte Tag  führte wieder beide Gruppe  auf den "Kirchboden" und mit der "Flying Mozart" bergwärts zum "Grießenkar" (1878m). Die Schwächere ging zur "Jandlalm" (1705m) und danach wieder bergauf zur "Koglalm"(1850m) zur Bergbahn, um nach einer Pause mit dieser wieder bergab zu fahren. Die Andere wanderte über den "Salzburger Almenwege" bis zum Gasthof "Pröll" oberhalb von "Klienarl" und fuhr dann mit einem Taxi zurück zum Quartier. Am Abend war dann Stimmung in der hoteleigenen "Rauchkuchl" (Almhütte) mit dem Heimtabend der "Wagrainer Trachten und Schuhplattlergruppe" angesagt. Am letzten Tag machte eine Gruppe am Vormittag einen geführten Kulturspaziergang durch Wagrain, die andere fuhr mit dem Bus zum "Jägersee" und umrundeten diesen. Zu Mittag begaben sich dann beide Gruppen nochmals mit der Gondelbahn auf den "Grafenberg" und schlossen die Wanderwoche mit einer zünftigen Almjause in der "Hachaualm" ab, bevor sie mit der "Grafenbergbahn" wieder talwärts fuhren. Die Teilnehmer waren von der Wanderwoche begeistert und wünschten sich eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Blick über den "Krapfenbauer" ins Tal von Wagrain
Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Ortsgruppe Hietzing
Beim Kriegerdenkmal am "Grießenkar"
Jägersee
Sporthotel Wagrain
Die für uns gedeckten Tische im Hotel
Angebotssuche