Wasserleitungsweg 7.05.2016

Am Wasserleitungsweg von Mödling über Gumpoldskirchen nach Pfaffstätten

Zur Treffpunktzeit 9 Uhr 30 bei der Endstelle der Straßenbahnlinie 60 in "Rodaun" fanden sich 19 Naturfreundinnen und Freunde ein, die an der Wanderung am Wasserleitungsweg teilnehmen wollten. Von hier fuhren wir mit der Buslinie 259 zunächst nach "Mödling". Im Bus sassen bereits 3 weiter Teilnehmer. Bei der HTL in "Mödling" stießen noch 2 Weitere dazu. So begannen 24  die Wanderung. Ein kurzes Stück durch einen Weingarten und einen Wald vorbei am "Mödlinger Friedhof" ging es leicht durch Weingärten begauf zum "1. Wiener Wasserleitungsweg" am Abhang des "Eichkogel". Am Weg Richtung "Gumpoldskirchen" bei strahlendem Sonneschein und frühsommerlicher Temperatur(23°) immer vorbei an Weingärten konnten wir den Blick ins "Wiener Becken" geniesen. Leider war die Fernsicht zum "Leithagebirge, zur Buckligen Welt, zum Wechsel und zum Schneeberg" durch Dunst sehr eingeschränkt. Nach 1 3/4 Stunden erreichten wir pünktlich unser Mittagspausenziel den Heurigen "Straitz" in "Gumpoldskirchen". Im teilweise schattigen Gastgarten konnten wir das angebotene gute Essen und den "Gumpoldskirchner" geniesen. Nach der Pause gingen wir weiter am "Wasserleitungsweg" Richtung "Pfaffstätten". Am Weg luden immer wieder offene "Puschenschenken" zur Einkehr ein, um einen guten Tropfen zu verkosten. Doch wir blieben standhaft und setzten unseren Weg zu unserem Wanderungsendziel den Bahnhof "Pfaffstätten" fort. Einige schlossen den Wandertag jedoch dann bei einem Heurigen in unmittelbarer Nähe des Bahnhof mit Köstlichkeiten und guten Getränken ab, bevor auch sie mit der S.Bahn nach Wien fuhren.

Am Wasserleitungsweg bei Gumpoldskirchen
Weitere Informationen

Kontakt

ANZEIGE
Angebotssuche