Windischhütte 2.07.2016

Von "Untermauerbach" über den "Scheiblingstein" zur "Windischhütte" und nach "Klosterneuburg".

Beim Stiegenabgang der U4 in "Hütteldorf" trafen sich 14 wanderfreudige Naturfreundinnen und Freunde zur vereinbarten Treffpunktzeit um an der "Sommerwanderung" zur "Windischhütte" teilzunehmen. Zunächst fuhren wir mit der Buslinie 249 nach "Untermauerbach". Hier begann unsere Wanderung bei Sommertemperatur (29°) durch den Wald Richtung "Pilzengraben". Vor dem kurzen steilen Anstieg durch den Wald Richtung "Scheiblingstein" legten wir eine erste Trinkpause ein. Der weitere Bergaufweg über die Wiese im Sonnenschein (35° in der Sonne) forderte uns einiges ab. Aber alle haben es mehr oder weniger schnell geschafft. Von der "Exelbergstraße" ging es zunächst durch den Wald nach "Steinbach" und entlang der Straße durch den oberen Teil der Ortschaft weiter Richtung "Windischhütte". Nochmals über einen steilen kurzen Waldweg und der Straße zur Hütte erreichten wir pünktlich wie geplant unser Mittagspausenziel die "Windischütte". Da wir angemeldet waren bekamen wir rasch das gute Essen und die kühlen Getränke (war schon notwendig). Nach der Pause ging es nur mehr bergab durch den "Rotgraben" auf einem schönen Forstweg Richtung "Klosterneuburg". Durch den Ortsteil "Weidling" entlang des Baches, teilweise am gekennzeichneten Wander- und Radweg erreichten wir  schließlich etwas ermüdet durch den Asphaltweg unser Wanderendziel den Bahnhof "Klosterneuburg Weidling". Mit dem Autobus führen wir von hier zurück nach "Wien Heiligenstadt" zur U4 bzw. S-Bahn. Hier endete unser sommerlicher Wandertag und alle fuhren etwas müde doch zufrieden nach Hause.

Windischhütte
Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Ortsgruppe Hietzing
ANZEIGE
Angebotssuche