Kahlenberg 24.03.2015

Nußdorf - Kahlenberg - Kahlenbergerdorf - Nußdorf

Zum Treffzeitpunkt um 9 Uhr 30 in Nußdorf (185m) bei der Endstelle der Straßenbahnlinie D fanden sich 31 Naturfreundinnen und Freunde ein, um an der Wanderung zum "Kahlenberg" teilzunehmen. Zunächst ging es etwas verspätet über die "Zahnradbahnstraße"  und den "Beethovengang" zum "Heiligenstädter Friedhof" und danach über die "Wilgrubgasse" entlang des "Schreiberbaches" am Stadtwanderweg 1 Richtung "Höhenstraße". Einige von uns wählten den steilen Anstieg durch den Wald direkt zum Kahlenberg. Entlang der Höhenstraße erreichte der Großteil der Gruppe die "Stefaniewarte" und den Platz am "Kahlenberg"(484m) bei der "Josefskirche". Leider war die Aussicht nicht sehr gut (zu dunstig) und so legten wir eine etwas längere Trinkpause bei dem einzigen offenen Würstelstand ein. Danach ging es weiter vorbei am "Häuserl am Weg" ("Josefinenhütte") zur "Elisabethwiese". Hier teilte sich unsere Gruppe abermals, denn einige gingen über den "Waldbachsteig"

(Stadtwanderweg 1a), die anderen am Stadtwanderweg 1 bergab zur "Eisernen Hand" und die "Eisernehandgasse" mitten durch die Weingärten ins "Kahlenbergerdorf". Hier machten wir wie geplant im Heurigenrestaurant "Schimanko" unsere Mittagspause bei gutem Essen und Trinken. Alle waren sehr zufrieden, gut gelaunt und gestärkt ging es nach der Pause entlang der Donau zurück nach Nußdorf zum Beginn des Donaukanal, wo unser Wandertag bei schönem Frühjahrswetter endete. 

Beim Donaukanalbeginn in Nußdorf
Weitere Informationen

Kontakt

ANZEIGE
Angebotssuche