hietzing.naturfreunde.at

Winterspaziergang Wienerwaldsee 11.1.2017

 Rund um den Wienerwaldsee

 

Bei traumhaften Winterwetter (-9°) fanden sich zur ersten "Wanderung" (Spaziergang) des Jahres 2017 um 9 Uhr 30 am Treffpunktort U4 Endstelle "Hütteldorf", 15 Naturfreundinnen und Freunde ein. Mit der S50 (mit großer Verspätung) fuhren  wir zunächst von "Hütteldorf" nach "Tullnerbach - Preßbaum". In den Zug stiegen dann noch zwei weitere Teilnehmer zu. So begannen wir unseren Spaziergang  im Bahnhof "Tullnerbach-Preßbaum" mit 17 Teilnehmern. Leicht bergab erreichten wir rasch den westlichen Beginn (Zufluß) des See (Besteht seit 1897). Bei strahlenden Sonnenschein angenehmen Winterwetter (-8° kein Wind) und schöner Schneelage gingen wir entlang des südlichen Ufers Richtung "Wolfsgraben". Nach einer kurzen Trinkpause mit "wärmenden Getränken", änderten wir unser Wanderrichtung. Entlang des Ostufer mit wunderpaarem Blick auf den zugefrorenen See und dann über den Weg der Staumauer erreicht wir das nordöstliche Ende des See beim "Wilhelm Kressdenkmal", von wo eigentlich der "Wienfluß" seinen Weg durch das Wiental bis zum "Donaukanal" beginnt. Nach noch einem kurzen Stück leicht bergab erreichten wir pünktlich unser Mittagspausenziel den Gasthof "Zur Post" in "Tullnerbach", wo wir angemeldet waren. Rasch bekamen wir unsere bestellten Getränke und ein sehr gutes Essen, im für uns reservierten Extrazimmer. Nach der ausgiebigen Pause begannen wir mit unserem Rückweg entlang des nördlichen Ufer des See wieder zum ÖBB Bahnhof "Tullnerbach-Preßbaum", wo unser Spaziergang endete und wir wieder mit der S50 nach "Hütteldorf" fuhren. Der Winterspaziergang hat Allen, trotz der tiefen Temperatur gefallen.

Beim Ostufer des Wienerwaldsee
Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Ortsgruppe Hietzing
Wienerwaldsee
Angebotssuche